Auskunft aus dem Gewerbezentralregister

Das Gewerbezentralregister wir unterteilt nach natürlichen und juristischen Personen geführt. Es Enthält die folgenden Eintragungen:

·         Verwaltungsentscheidungen (Gewerbeuntersagungen, Rücknahme von Erlaubnissen, Konzessionen etc.)

·         um ein Unterlaufen derartiger Untersagungs- oder Rücknahmeverfahren zu verhindern Verzichte auf eine Zulassung zu einem Gewerbe oder einer sonstigen wirtschaftlichen Unternehmung während eines Rücknahme- oder Widerrufsverfahrens

·         Bußgeldentscheidungen wegen bei oder im Zusammenhang mit der Gewerbeausübung begangener Ordnungswidrigkeiten sowie

·         bestimmte strafgerichtliche Verurteilungen wegen bei oder im Zusammenhang mit der Gewerbeausübung begangener Straftaten.

 

Hinweis:      
Das Gewerbezentralregister ist kein Register, welches sämtliche Gewerbetreibende der Bundesrepublik Deutschland erfasst. Ebenfalls ist es nicht zu verwechseln mit dem Gewerberegisterauszug, den Sie bei Ihrem zuständigen Gewerbeamt erhalten.

 

Antragstellung

Privatpersonen (natürliche Personen) können die Erteilung einer Auskunft aus dem Gewerbezentralregister persönlich unter Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses bei der Meldebehörde beantragen.

Der Antragsteller hat seine Identität und, wenn er als gesetzlicher Vertreter handelt, seine Vertretungsmacht nachzuweisen. Dies setzt grundsätzlich persönliches Erscheinen bei der den Antrag aufnehmenden Behörde voraus. Der Antragsteller bzw. sein gesetzlicher Vertreter können sich bei der Antragstellung nicht durch einen Bevollmächtigten, beispielsweise einen Rechtsanwalt oder den Ehegatten, vertreten lassen.

Neben der persönlichen Antragstellung bei der zuständigen Behörde kann die Auskunft aus dem Gewerbezentralregister dort auch schriftlich beantragt werden. In diesem Fall sind in dem formlosen Antragsschreiben an die zuständige Behörde auch die Personendaten (Geburtsdatum, Geburtsname, eventuell abweichender Familienname, Vorname/n, Geburtsort, Staatsangehörigkeit, Anschrift) anzugeben. Die Unterschrift auf dem Antragsschreiben muss amtlich oder öffentlich beglaubigt sein. Bitte setzen Sie sich vor einer schriftlichen Antragstellung mit uns in Verbindung.

Der Antrag auf einen Gewerbezentralregisterauszug kann nicht telefonisch gestellt werden.

Hinweis:Der Antrag auf eine Gewerbezentralregisterauskunft für Juristische Personen und Personenvereinigungen erfolgt über das zuständige Gewerbeamt.

 

Online-Antrag

Mit der Einführung des neuen elektronischen Personalausweises gibt es nun auch die Möglichkeit, beim Bundesamt für Justiz bestimmte Anträge online zu stellen.

Alle weiteren Informationen hierzu erhalten Sie über das Online-Portal des Bundesamtes für Justiz.

Hinweis:      
Immer häufiger erreichen uns Hinweise von Bürgern auf verschiedene Betrugsmaschen im Internet. Bitte beachten Sie, dass der Onlineantrag auf eine Auskunft aus dem Gewerbezentralregister ausschließlich über das offizielle Onlineportal des Bundesamtes für Justiz gestellt werden kann!

 

Auskunftserteilung

Die Auskunft wird grundsätzlich an den Antragsteller übersandt. Die Übersendung an eine bevollmächtigte Person ist nicht möglich.

Für verschiedene Verwendungszwecke kann eine Gewerbezentralregisterauskunft direkt an die eine Behörde übermittelt werden:

·         für die Vorbereitung der Entscheidung über einen Antrag auf Zulassung zu einem Gewerbe oder einer sonstigen wirtschaftlichen Unternehmung,

·         für die Vorbereitung der Entscheidung auf Erteilung eines Befähigungsscheins nach § 20 des Sprengstoffgesetzes sowie

·         für die Vorbereitung der Entscheidung zur Überprüfung der Zuverlässigkeit nach § 38 Abs. 1 GewO.

Bei allen anderen Verwendungszwecken ist die Übersendung der Auskunft nur an den Antragsteller möglich.

Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig vor der Antragstellung, welche Gewerbezentralregisterauskunft Sie benötigen. Eine verkehrt beantragte Auskunft wird unter Umständen nicht anerkannt und muss erneut beantragt werden. Des Weiteren erzeugt eine falsche Beantragung nichterstattungsfähige Kosten.

 

Gebühren

Die Auskunft aus dem Gewerbezentralregister kostet 13,00 € und ist bei der Beantragung zu entrichten.

Die Anzahl der Auskünfte, die beantragt werden können, ist nicht begrenzt. Für jeden einzelnen Antrag wird jedoch die volle Gebühr erhoben.

Hinweis
Die Zahlung der Gebühren können Sie vor Ort durch Giro- oder Kreditkarte vornehmen. Die Annahme von Bargeld wird im Bürgerbüro nicht akzeptiert.

Weitere Informationen zur Auskunft aus dem Gewerbezentralregister finden Sie auf der Seite des Bundesamtes für Justiz

 

 

Diese Leistung wird angeboten von

 

Bitte vereinbaren Sie in der aktuellen Corona-Lage vorab einen Termin.

Öffnungszeiten Bürgerbüro

(Innerer Ring 1)

Montag und Mittwoch
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag        
08:30 Uhr bis 16:00 Uhr (durchgehend)
Donnerstag
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag
07:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Freitag
8.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag zusätzlich
15.00 Uhr - 18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Tel : 06181 - 975-0
Fax: 06181 - 975-204
Email: info(at)bruchkoebel.de

Postadresse Rathaus Bruchköbel

Postfach 1355
63480 Bruchköbel

 

 

Bruchköbel auf Facebook & Instagram