Bescheinigungen (Melde-, Aufenthalts-, Lebens-, Haushalts-)

Meldebescheinigungen/Aufenthaltsbescheinigungen

Die Meldebehörde erteilt Bürgern auf Antrag eine schriftliche Meldebescheinigung (ugs. auch Aufenthaltsbescheinigung). Man unterscheidet in sog. „einfache“ und „erweiterte“ Meldebescheinigungen.

Inhalt einer einfachen Meldebescheinigung:

-       Nachname

-       Vorname (unter Kennzeichnung des gebräuchlichen Vornamens)

-       Geburtstag

-       Geburtsort (bei Geburt im Ausland auch den Geburtsstaat)

-       derzeitige Anschriften (unter Kennzeichnung nach Haupt- und Nebenwohnung)

-       Akademische Grade

-       Ordensname, Künstlername

In einigen Fällen ist die Ergänzung weiterer Daten auf der Meldebescheinigung erforderlich (z.B. zur Vorlage beim Standesamt für die Eheanmeldung). In diesen Fällen kann auf Antrag eine erweiterte Meldebescheinigung ausgestellt werden. Bitte informieren Sie sich vor Antragstellung, welche Form der Bescheinigung Sie benötigen.

Für Meldebescheinigungen ist bei der Antragstellung eine Gebühr i.H.v. 9,00 € zu entrichten.

 

Hinweis:

Die Zahlung der Gebühren können Sie vor Ort durch Giro- oder Kreditkarte vornehmen. Die Annahme von Bargeld wird im Bürgerbüro nicht akzeptiert.

In einigen Fällen wird von der Erhebung einer Gebühr abgesehen. Meldebescheinigungen für Empfänger von Hilfsleistungen (z.B. Grundsicherung/Hart IV) zur Vorlage beim „Kommunalen Center für Arbeit“ oder Meldebescheinigungen für Rentenzwecke zur Vorlage bei der „Deutschen Rentenversicherung“ sind prinzipiell kostenfrei. In allen Fällen ist ein schriftlicher Nachweis der entsprechenden Behörde vorzulegen.

Hinweis:
Meldebescheinigungen zur Vorlage bei der Bundesagentur für Arbeit für einen Antrag auf Leistungen nach SGB I (Arbeitslosengeld) sind kostenpflichtig.

Die Antragstellung erfolgt unter Vorlage eines amtlichen Lichtbilddokuments (Personalausweis, Reisepass). Sollten Sie zur persönlichen Beantragung verhindert sein, können Sie einen Dritten mit der Abholung Ihrer Meldebescheinigung bevollmächtigen. Die Vollmacht kann formlos erfolgen und muss auch für Ehepartner oder bereits volljährige Kinder vorgelegt werden. Die Bevollmächtigte Person hat neben der Vollmacht und den Ausweispapieren des Vollmachtgebers auch ein eigenes amtliches Lichtbilddokument vorzulegen.

 

Lebensbescheinigungen

Häufig fordern private Rentenkassen oder Versicherungsanstalten von Ihren Mitgliedern sogenannte Lebensbescheinigungen. Die Lebensbescheinigung erfolgt i.d.R. kostenfrei auf einem anstaltseigenen Vordruck. Eine Gebühr wird in diesem Fall nicht erhoben.

Die Antragstellung erfolgt unter Vorlage eines amtlichen Lichtbilddokuments (Personalausweis, Reisepass). Sollten Sie zur persönlichen Beantragung verhindert sein, können Sie einen Dritten mit der Abholung Ihrer Lebensbescheinigung bevollmächtigen. Die Vollmacht kann formlos erfolgen und muss auch für Ehepartner oder bereits volljährige Kinder vorgelegt werden. Die Bevollmächtigte Person hat neben der Vollmacht und den Ausweispapieren des Vollmachtgebers auch ein eigenes amtliches Lichtbilddokument vorzulegen.

 

Hinweis:
Sollte die betroffene Person nicht persönlich bei uns vorsprechen, kann die Bestätigung nur anhand des Melderegisters erfolgen und wird entsprechend auf der Bescheinigung vermerkt.

 

Haushaltsbescheinigungen

In einigen Fällen werden Bürger von Behörden aufgefordert, Bestätigungen der Haushaltsgemeinschaft mit Ehepartnern, Lebenspartnern und/oder minderjährigen Kindern vorzulegen. Diese Bestätigungen erfolgen in Form einer Haushaltsbescheinigung auf einem behördeneigenen Vordruck. Diese Vordrucke erhalten Sie meistens direkt von der anfordernden Stelle (Jugendamt, Unterhaltsvorschusskasse etc.).

Die Bestätigung erfolgt unter Vorlage eines amtlichen Lichtbilddokuments (Personalausweis, Reisepass). Sollten Sie zur persönlichen Beantragung verhindert sein, können Sie einen Dritten mit der Abholung Ihrer Haushaltsbescheinigung bevollmächtigen. Die Vollmacht kann formlos erfolgen und muss auch für Ehepartner oder bereits volljährige Kinder vorgelegt werden. Die Bevollmächtigte Person hat neben dem entsprechenden Vordruck, der Vollmacht und den Ausweispapieren des Vollmachtgebers auch ein eigenes amtliches Lichtbilddokument vorzulegen.

Die Ausstellung einer Haushaltsbescheinigung ist kostenfrei.

 

Vordrucke

Vollmacht zur Beantragung einer Meldebescheinigung durch eine beauftragte Person

 

 

Diese Leistung wird angeboten von

 

Bitte vereinbaren Sie in der aktuellen Corona-Lage vorab einen Termin.

Öffnungszeiten Bürgerbüro

(Innerer Ring 1)

Montag und Mittwoch
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag        
08:30 Uhr bis 16:00 Uhr (durchgehend)
Donnerstag
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag
07:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Freitag
8.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag zusätzlich
15.00 Uhr - 18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Tel : 06181 - 975-0
Fax: 06181 - 975-204
Email: info(at)bruchkoebel.de

Postadresse Rathaus Bruchköbel

Postfach 1355
63480 Bruchköbel

 

 

Bruchköbel auf Facebook & Instagram