Bruchköbel 

Ausstellung „Yallah?! Über die Balkanroute"

Datum: 31.08.19 - 27.09.19
Start: 01:00 Uhr
Ende: 01:00 Uhr
Veranstalter: Fachbereich Asyl

Ort: Kunstraum Artrium

Im Herbst 2019 ist es nunmehr vier Jahre her, dass sich mehr als tausend Flüchtlinge über den Budapester Fernbahnhof Keleti zu Fuß in Richtung österreichischer Grenze aufmachten. Nach und nach rücken der Sommer 2015, der „March of Hope“ von Budapest nach Österreich und die „Willkommen“ rufenden Menschen an deutschen Bahnhöfen immer weiter in der Ferne.

Stattdessen dominieren Diskussionen über Grenzsicherung und Terrorgefahr die öffentliche Wahrnehmung. Dagegen soll mit dieser Ausstellung der „lange Sommer der Migration“ 2015 und die Öffnung eines Korridors durch Süd-Osteuropa als wichtiges politisches und historisches Ereignis festgehalten werden. Die Ausstellung rückt die Flüchtlinge in den Vordergrund und zeigt mit zahlreichen Audio-und Videoaufnahmen und Kunstwerken ihre Sichtweisen auf Migration und Europa.

Die Ausstellung ist bis zum 28. September jeweils mittwochs bis sonntags von 10-15 Uhr geöffnet.

Vernissage mam 31. August, 18:00 Uhr

Schülergruppen nach Anmeldung. (Anmeldungen unter interkulturellewochen@bruchkoebel.de)

Der Eintritt ist frei!