Bruchköbel 

Zuhause, aber nicht allein! Die Sozialen Dienste Bruchköbel stellen ihre Leistungen vor.

Interview mit Andrea Kaphingst (Leiterin Soziale Dienste der Stadt Bruchköbel)

Frau Kaphingst, viele Menschen haben den Wunsch, möglichst lange in den eigenen vier Wänden zu leben, auch wenn sie pflegebedürftig werden. Welche Hilfsangebote bieten die Sozialen Dienste der Stadt Bruchköbel?

„Unser Ziel ist es, die Pflegebedürftigen optimal zu versorgen und ihre Angehörigen bestmöglich zu entlasten. Wir bieten für Menschen mit körperlichen und/oder mentalen Einschränkungen eine ambulante und eine Tagespflege an. Bei der Tagespflege begrüßen wir die Menschen als Gäste in unseren Räumen in Bruchköbel. Der ambulante Pflegedienst hingegen besucht die Patienten zuhause, die in ihrem gewohnten Umfeld versorgt werden möchten.“

Das Motto Ihrer Ambulanten Pflege lautet „Zuhause, ist es doch am schönsten“. Was bedeutet das?

„Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen bei der Körper- und Krankenpflege, kümmern sich um die Medikamentenvergabe und führen auch Injektionen und Verbandswechsel durch. Wir begleiten die Menschen bei Spaziergängen oder hören einfach nur zu. Auch der Haushalt kommt nicht zu kurz, wir helfen beispielsweise bei den Einkäufen und bei der Entlastung der Angehörigen. So stellen wir sicher, dass die Patientinnen und Patienten im eigenen Zuhause optimal gepflegt und betreut werden. Sie können uns stundenweise oder mehrmals pro Woche in Anspruch nehmen. Je nach Bedarf. Wir bieten eine 24-stündige Erreichbarkeit für pflegerische Notfälle an.“

Wie sieht ein Tag in der Tagespflege aus?

„Unsere Gäste werden morgens nach Absprache mit den Angehörigen abgeholt und abends zurückgebracht. Sie erleben gemeinsam den Tag, werden gut umsorgt und verbringen eine schöne Zeit miteinander. Wir kochen und essen gemeinsam, spielen Gesellschaftsspiele, singen oder sind im Garten. Wer möchte, kann sich aber auch in den Ruheraum zurückziehen. Für uns ist es besonders wichtig, das Angebot jeweils auf die individuellen Wünsche unserer Gäste abzustimmen. Unser Ziel ist es, die Menschen aus der Einsamkeit zu holen und in der Gemeinschaft aufleben zu lassen. Den Angehörigen verschaffen wir dadurch eine kleine Auszeit von der Pflege und geben ihnen Zeit für sich selbst. Die Tagespflege richtet sich ausdrücklich auch an Menschen, die an Demenz erkrankt sind.“

 

Richten sich Ihre Angebote nur an Bruchköbler Bürger und Bürgerinnen?

„Ganz klar nein. Wir betreuen auch Menschen aus den umliegenden Nachbarkommunen. Unser Radius liegt bei circa 15 Kilometern und umfasst etwa Erlensee, Hanau-Nord, Hanau-Mittelbuchen, Nidderau-Ostheim, Schöneck, Windecken, Heldenbergen, Neuberg und Hammersbach.“

 

Ist es schwierig bei Ihnen einen Platz zu bekommen?

„Wir haben bei beiden Angeboten derzeit noch freie Plätze. In der ambulanten Pflege betreuen wir aktuell rund 200 Personen und können die Zahl unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter variabel an die Erfordernisse und die Zahl der betreuten Personen anpassen. In der Tagespflege bieten wir normalerweise 18 Plätze an, haben die Zahl aber coronabedingt auf 16 reduziert, um die Abstände zu gewährleisten. Aktuell haben wir drei bis vier freie Plätze. Sprechen Sie uns einfach an. Wir können auch gerne einen unverbindlichen und kostenlosen Probetag vereinbaren.“


Wer übernimmt die Kosten?

„Bei der ambulanten Pflege übernimmt entweder die Pflege- oder die Krankenkasse die Kosten. Ab Pflegegrad 2 hat grundsätzlich jeder einen Anspruch auf einen Tagespflegeplatz. Hier gibt es Zuschüsse von der Pflegekasse und/oder Krankenkasse. Das Team der Sozialen Dienste hilft gerne im Rahmen einer individuellen Beratung, um diese Fragen zu klären.“


Stichwort „Corona“: Welche Herausforderungen stellt die Pandemie an Sie und Ihr Team?

„Unsere Hygienestandards sind sehr hoch. Für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gilt unter anderem eine Maskenpflicht. In der ambulanten Pflege tragen wir Schutzkleidung. Bezüglich der Patientinnen und Patienten achten wir regelmäßig auf etwaige gesundheitliche Auffälligkeiten und messen Fieber.“

Weitere Detailinformationen sind auf der Website der Sozialen Dienste zu finden.

ACHTUNG: Bitte vorab Termine vereinbaren

 

Die Mitarbeiter des Bürgerbüros bitten vor einem Besuch um eine Terminvereinbarung unter 06181/975-0 oder per Email.

Termine bei der Stadtverwaltung im Interimsrathaus sind nur nach vorheriger Vereinbarung möglich.

Öffnungszeiten Bürgerbüro

(Innerer Ring 1)

Montag und Mittwoch
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag        
08:30 Uhr bis 16:00 Uhr (durchgehend)
Donnerstag
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag
07:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Freitag
8.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag zusätzlich
15.00 Uhr - 18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Tel : 06181 - 975-0
Fax: 06181 - 975-204
Email: info(at)bruchkoebel.de

Postadresse Rathaus Bruchköbel

Postfach 1355
63480 Bruchköbel

Interimsrathaus

Achtung: Das Rathaus Bruchköbel befindet sich während der Bauphase des neuen Stadthauses in einer umgebauten Kaserne auf dem Fliegerhorst bei Erlensee.

Die Adresse "Rathaus, Hauptstraße 32" bei den Ansprechpartnern ist bis zum Umzug zurück nach Bruchköbel NICHT aktuell!

Anfahrtsplan

Wegbeschreibung

 

 

Bruchköbel auf Facebook & Instagram