Bruchköbel 

Einzug der Lindenwanzen im Stadtgebiet

Das Bild zeigt den Stamm einer befallenen Linde mit Lindenwanzen

Aufmerksame Beobachter haben im Bruchköbeler Stadtgebiet bereits einen schillernden Teppich aus geflügelten Insekten an Lindenbäumen bemerkt. Überzählige Lindenwanzen sitzen dort dichtgedrängt am Stamm und bilden langgestreckte Brücken bis in den Kronenbereich der befallenen Bäume. Die zur Familie der Langwanzen gehörende Art stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und sorgte erstmalig im Jahr 2015 für großes Erstaunen im Süddeutschen Raum. Mittlerweile sind die vier bis sechs Millimeter großen, rot gefärbten Lindenwanzen mit den auffällig gekennzeichneten silberfarbenen Flügeln in ganz Deutschland verbreitet. Bevorzugt angeflogen werden Malvengewächse wie z.B. Linden und Strauchpappeln, um den für sie besonders nahrhaften Pflanzensaft aus den Blättern und unverholzten Trieben aufzunehmen. Die Eiablage erfolgt im Frühjahr direkt am Stamm. Da die Lindenwanzen im Freien überwintern sind massenhafte Ansammlungen besonders im Herbst und Frühjahr an Ästen- und Baumstämmen zu beobachten. Dort sitzen sie nach Wärme suchend mit Vorliebe in den Rindenritzen der Wirtsbäume. Jedoch überleben nur die wenigsten Tiere die deutschen Winter. Durch die zunehmend milderen Klimate in den Wintermonaten könnte sich das zukünftig aber verändern. Lindenwanzen gelten derzeit als nicht bekämpfungswürdig, da sie an den Wirtspflanzen keine großen Schäden verursachen und auch bisher kein Fall bekannt geworden ist, in den sie ein Absterben des Baums hervorgerufen haben. Die Lindenwanze ist eher als Lästling einzustufen und stellt keine Gefahr für Mensch, Tier und Pflanze dar.

Öffnungszeiten Bürgerbüro
(Innerer Ring 1)

Montag und Mittwoch
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag        
08:30 Uhr bis 16:00 Uhr (durchgehend)
Donnerstag
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag
07:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Freitag
8.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag zusätzlich
15.00 Uhr - 18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Tel : 06181 - 975-0
Fax: 06181 - 975-204
Email: info(at)bruchkoebel.de

Postadresse Rathaus Bruchköbel

Postfach 1355
63480 Bruchköbel

 

 

Bruchköbel auf Facebook & Instagram