Bruchköbel 

Hundebesitzer aufgepasst

Die Brut- und Setzzeit hat seit dem 15. März begonnen. Wiesenbrüter wie Kiebitz, Weißstorch und Sumpfrohrsänger haben ihre Brutreviere schon besetzt und beginnen mit der Brut. Ebenso werden in der kommenden Zeit das Rehwild, der Feldhase, das Rebhuhn und der Fasan ihre Jungen setzen oder zur Brut schreiten.

Während dieser Zeit werden leider immer häufiger die brütenden Vögel und die trächtigen Säuger von freilaufenden Hunden gestört und beunruhigt, sodass es in Folge oft zum Tod der Muttertiere und zu Gelegeverlusten bei bestandsbedrohten Vogelarten kommt. Zum Schutz der Vögel und Wildtiere in Bruchköbel bittet der Bürgermeister daher alle Hundebesitzer auf den Wegen zu bleiben und die Hunde in den Bruchköbeler Wäldern, Landschaftsschutzgebieten, Naturschutzgebieten und geschützten Landschaftsbestandteilen anzuleinen. Eine ganzjährige Leinenpflicht besteht zudem im Naturschutzgebiet „Krebsbachaue von Oberissigheim“. Die Brut- und Setzzeit beginnt jedes Jahr am 15. März und Endet am 30. Juni. Auch im verbleibenden Jahr kann es zu empfindlichen Geldstrafen kommen, wenn Hunde in Feld und Flur beim Wildern von Wildtieren beobachtet werden.

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Freitag
8.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag zusätzlich
15.00 Uhr - 18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Tel : 06181 - 975-0
Fax: 06181 - 975-204
Email: info(at)bruchkoebel.de

Postadresse Rathaus Bruchköbel

Postfach 1355
63480 Bruchköbel

Öffnungszeiten Bürgerbüro
(Innerer Ring 1)

Montag und Mittwoch
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag        
08:30 Uhr bis 16:00 Uhr (durchgehend)
Donnerstag
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag
07:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Bruchköbel auf Facebook & Instagram