Bruchköbeler Marktplatz geht in die nächste Phase

Um etwas gegen die immer größer werdende Konkurrenz der großen Onlinehändler zu unternehmen, hat sich in Bruchköbel bereits vor einem Jahr der „Marktplatz Bruchköbel“ aufgestellt. Am Dienstag trafen sich nun die Mitglieder, um Bilanz zu ziehen. Diese fiel sehr positiv aus und konnte zugleich zusätzliche neue Impulse setzen. Schon in Kürze wird mit der „Bruchköbel APP“ eine weitere Tür für die Vernetzung des lokalen Einzelhandels aufgestoßen.

Das Problem ist bekannt. Schon seit Jahren machen Versandhandelsriesen wie Amazon den Bruchköbeler Gewerbetreibenden das Leben schwer. Um etwas gegen diese Übermacht zu unternehmen, wurde vor einem Jahr der „Marktplatz Bruchköbel“ ins Leben gerufen. Dieser Marktplatz ist das Kernelement eines derzeit stetig wachsenden Netzwerkes, das die hier vor Ort ansässigen Händler knüpfen. Andreas Köninger von Sinkacom, der den Marktplatz und die Bruchköbel App gemeinsam mit dem Stadtmarketing auf den Weg bringt, appellierte noch einmal an die Teilnehmer, den Marktplatz aktiv mit Inhalten zu bestücken: „Wir haben die Basis aufgebaut, jetzt müssen sie Fleisch draufpacken und Inhalte beisteuern“. Ziel ist es, dass der Marktplatz in Kombination mit der App als zentrale Anlaufstelle für alle wichtigen Informationen und Angebote aufgebaut wird. So sollen Kunden das gesamte Angebot in Bruchköbel auf einen Blick zur Hand haben. Dabei geht es jedoch nicht alleine um Angebote des örtlichen Einzelhandels. Auch Veranstaltungen und Nachrichten werden das Angebot nach und nach weiter bereichern und so den Marktplatz kontinuierlich zur zentralen Anlaufstelle werden zu lassen. Dass der Marktplatz bereits jetzt schon in Bruchköbel sehr gut ankommt, belegten die Zahlen die Köninger an diesem Abend präsentierte. Besonders stach dabei in der Statistik das Weihnachtsgewinnspiel heraus. „Das haben die Bruchköbeler besonders gut angenommen“, so Köninger weiter. Was Bruchköbel derzeit mit dem Marktplatz aufbaut, ist in Deutschland eine absolute Vorreiterrolle und bis jetzt in dieser Form eine einmalige Aktion, die national genauestens beobachtet wird. Andreas Köninger, der von Berufs wegen einen Überblick über die aktuellen Projekte hat bestätigte dies: „Keine Stadt hat bis jetzt einen Marktplatz mit einer eigenen zusätzlich App verknüpft“. Er lobte daher den Weg des Stadtmarketings, auf den nachhaltigen Erfolg zu bauen, auch wenn der Weg dorthin etwas länger ist. Die Stadt Wuppertal hatte vor einigen Jahren mit einem ähnlichen Marktplatz einen Vorstoß gewagt, musste aber schnell feststellen, dass der dort gewählte Weg zunächst sehr verhaltenen Erfolg brachte. Selbst dort haben die Verantwortlichen nun die Strategie gewechselt und sind dabei, auf das „Bruchköbeler System“ umzusteigen. Viel Lob und sehr positive Rückmeldung für die Verantwortlichen des Stadtmarketings gab es auch von Seiten der Gewerbetreibenden. Hier waren viele beeindruckt, wie sich der Marktplatz gemausert hat und welche Möglichkeiten nun offenstehen. Den Marktplatz Bruchköbel finden sie unter: www.marktplatz.bruchkoebel.de

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Freitag
8.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag zusätzlich
15.00 Uhr - 18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Tel : 06181 - 975-0
Fax: 06181 - 975-204
Email: info(at)bruchkoebel.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Montag und Mittwoch
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag        
08:30 Uhr bis 16:00 Uhr (durchgehend)
Donnerstag
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag
07:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Bruchköbel auf Facebook