Fortschritte am Fliegerhorst werden sichtbar

Die Logistik-Firma Dachser hat auf dem Fliegerhorst bereits ihr europäisches Drehkreuz für Lebensmittel in Betrieb genommen.

Sitzung des Zweckverbands zur Entwicklung des Geländes

Der Zweckverband Entwicklung Fliegerhorst Langendiebach hat sich am vergangenen Mittwochabend im Rathaus Erlensee getroffen. Zunächst gab Projektentwickler Thomas Müller von der terramag GmbH aus Hanau wieder einen Sachstandsbericht zur Entwicklung der rund 100 ha großen Liegenschaft. Außerdem stimmten die Mitglieder der Zweckverbandsversammlung dem Abschluss zweier Kaufverträge zu.

Seit einigen Wochen ist ein Teil des Fliegerhorst-Areals öffentlich zugänglich. So hat die Logistik-Firma Dachser Food Logistics mittlerweile ihren Betrieb aufgenommen und täglich rollen schon LKW über den neuen Kreisel in Richtung Autobahn. Im nördlichen Bereich des Fliegerhorsts nutzt die Firma Autokontor Bayern derzeit eine Fläche. Sie hatte bereits vor der Vermarktung des Geländes einen Teil des Areals des Zweckverbands zwischengenutzt.

Ein weiterer Hangar ist außerdem seit einer Woche Geschichte. Nun muss noch die Bodenplatte entfernt und das Grundstück auf Kampfmittel untersucht werden. Thomas Müller rechnet daher damit, dass der Käufer - die Müncher Logistikfirma Panattoni - dort pünktlich Anfang 2016 mit dem Bau beginnen kann.

Nachdem Kanäle, Leitungen und Rohre verlegt wurden, werden nun die neuen Straßen fertig gebaut. Derzeit finden Bauarbeiten auf Höhe der Grundstücke der Firmen Schäfer und Kolb statt. Danach kommt der östliche Kernbereich des ehemaligen Fliegerhorsts an die Reihe, auf dem die Firma DS Smith bereits mit dem Bau ihres neuen Produktions- und Bürogebäudes begonnen hat - von der Straße aus sind diese Arbeiten bereits zu sehen.

Auch die Stadt Erlensee beginnt nun mit dem Bau ihrer Sportanlagen im nordöstlichen Bereich des Geländes. „Es geht gewaltig voran“, fasst Projektingenieur Müller die Entwicklungen auf dem Fliegerhorst zusammen.

Damit es so weiter geht, hat die Zweckverbandsversammlung bei ihrer Sitzung dem Abschluss zweier weiterer Kaufverträge zugestimmt: Die Erlenseer Firma BSSE möchte eine Fläche im westlichen Teilbereich des Fliegerhorsts für die Lagerung von Computern und Bürotechnik entwickeln, die Rodenbacher Firma Darmstädter eine weitere Fläche. Die Beschlüsse wurden einstimmig gefasst. Voraussetzung für den Erwerb durch BSSE ist allerdings zunächst der Verzicht des Vorkaufsrechts der Firma Retro Klassik, das sie sich im Umfeld ihres Grundstücks im Zentrum, dem  historischen Teil, hat vormerken lassen. Hierzu wird es aber zeitnah Gespräche mit den Vorsitzenden des Zweckverbands geben.

Die nächste öffentliche Sitzung der Zweckverbandsversammlung wird spätestens am 27. Januar stattfinden. Hierbei soll insbesondere die mögliche Nutzung des alten Towers als Dokumentationszentrum Thema sein. Weitere Infos finden Sie auf der Seite des Zweckverbands.

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Freitag
8.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag zusätzlich
15.00 Uhr - 18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Tel : 06181 - 975-0
Fax: 06181 - 975-204
Email: info(at)bruchkoebel.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Montag und Mittwoch
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag        
08:30 Uhr bis 16:00 Uhr (durchgehend)
Donnerstag
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag
07:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Bruchköbel auf Facebook