Radverkehrsprojekt

Beim Betrachten des Radverkehrs ist festzustellen, dass ganz unterschiedliche Personengruppen mit dem Rad unterwegs sind: Kinder (insbesondere Schulkinder), Jugendliche, Personen im erwerbsfähigen Alter sowie Menschen in hohem Lebensalter.

 

Diese Gruppen haben einen unterschiedlichen Verkehrssicherheitsbedarf und unterscheiden sich deutlich in ihrem Verkehrsverhalten und Verkehrszielen. Diese Zusammensetzung zeigt unterschiedliche Bedürfnisse an den Sicherheitsbedarf und das Verkehrsverhalten.

 

Um dem Rechnung zu tragen und den Radverkehr im Stadtgebiet von Bruchköbel zu verbessern, wurde im Jahr 2009 unter Federführung des Ersten Stadtrats Uwe Ringel das Radverkehrsprojekt ins Leben gerufen.