Restmüll, der sogenannte “gemischte Siedlungsabfall”

Jeder hat ihn! Die zur  Abfuhr bereitstehenden schwarzen Tonnen sind oft zu klein und daher zum Teil starkt überfüllt. Ein größerer Behälter – angefordert bei der Stadt – könnte Abhilfe schaffen. Natürlich ist das aber auch mit höheren Müllgebühren verbunden. Für den kurzzeitigen Mehranfall von Restmüll können Restmüllsäcke käuflich erworben werden und der schwarzen Tonnen zur Abholung beigestellt werden. Leider bringen einige  Bürger ihren Restmüll aber  lieber zum städtischen Wertstoffhof und sparen sich dadurch die Gebühren für eine größere Restmülltonne oder einen Müllsack.  So entsorgt wird dieser Restmüll nicht mehr vom eigentlichen Verursacher, sondern anteilsmäßig von allen Bürgern gleichermaßen bezahlt! Wer also seinen “Restmüll” anstatt im eigenen Behälter zu entsorgen zum Wertstoffhof der Stadt Bruchköbel bringt, macht dies genau genommen auf dem Rücken seiner Mitbürger. Der Wertstoffhof der Stadt Bruchköbel wird aus diesem Grund keinen   haushaltsüblichen Restmüll mehr annehmen. In Säcken angelieferter Müll muss dahingehend vom Anlieferer geöffnet und vorgezeigt werden.

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Freitag
8.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag zusätzlich
15.00 Uhr - 18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Tel : 06181 - 975-0
Fax: 06181 - 975-204
Email: info(at)bruchkoebel.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Montag und Mittwoch
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag        
08:30 Uhr bis 16:00 Uhr (durchgehend)
Donnerstag
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag
07:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Bruchköbel auf Facebook