2 Jahre Café Barrierefrei und Fahrradwerkstatt

„Kaum zu glauben, aber wahr - in diesem Monat sind´s zwei Jahr!“

So könnte zu Beginn der Reim lauten, der auf das bereits zweijährige Bestehen des Café Barrierefrei und der Fahrradwerkstatt in den Räumen des Jugendzentrums hinweist. Im Bereich der Fahrradwerkstatt helfen viele Flüchtlinge mit, alte Drahtesel, die von Bruchköbler BürgerInnen gespendet wurden, wieder auf Vordermann zu bringen und für einen geringen Obulus weiterzugeben.

Das „Café“ hat sich zu einer festen Größe im Begegnungsangebot für „Beheimatete“ und „Geflüchtete“  in Bruchköbel entwickelt. Pünktlich und zuverlässig öffnen sich jede Woche Montag und Freitag die Türen, um einen zwanglosen Treffpunkt zu bieten und die Gelegenheit,  Zeit miteinander zu verbringen.

„Ich liebe es, mich mit neuen Menschen zu unterhalten“ ,erklärt ein junger Mann aus Äthiopien. Das scheint auf die meisten  BesucherInnen im Café Barrierefrei zuzutreffen. Viele sind gelöst, lachen und sprechen miteinander.

Das „Café“ selbst bietet bei Kaffee und Tee sowie kleinen kulinarischen Schmankerln dazu die Möglichkeit. Um die Initiatorinnen zu entlasten, aber auch um neue Impulse zu setzten, werden weitere interessierte Menschen gesucht. Schön wäre es auch, wenn mehr junge Leute aus der Umgebung  kommen, denn die meisten Geflüchteten sind nicht einmal 25 Jahre alt.

Wer sich für ein Engagement im Café Barrierefrei und in der Fahrradwerkstatt interessiert, kann sich jeweils montags von 11-13 Uhr und freitags von 14-16 Uhr an das dortige Team wenden.

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Freitag
8.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag zusätzlich
15.00 Uhr - 18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Tel : 06181 - 975-0
Fax: 06181 - 975-204
Email: info(at)bruchkoebel.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Montag und Mittwoch
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag        
08:30 Uhr bis 16:00 Uhr (durchgehend)
Donnerstag
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag
07:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Bruchköbel auf Facebook