Pflegeberatungsbesuche nach § 37 SGB XI

Pflegebedürftige können anstelle der häuslichen Pflegehilfe ein Pflegegeld bei der Pflegekasse beantragen.

 

Der Anspruch setzt voraus, dass der Pflegebedürftige mit dem Pflegegeld, dessen Umfang entsprechend, die erforderliche Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung durch eine Pflegeperson in geeigneter Weise selbst sicherstellt.

 

Die Pflegedienste  haben nach § 37 (4) SGB XI  die Durchführung gegenüber der Pflegekasse oder dem privaten Versicherungsunternehmen zu bestätigen. Sie sind verpflichtet die bei dem Beratungsbesuch gewonnenen Erkenntnisse über die Möglichkeiten der Verbesserung der häuslichen Pflegesituation dem Pflegebedürftigen, mit dessen Einwilligung der Pflegekasse oder dem privaten Versicherungsunternehmen mitzuteilen. 

 

Wir tragen dafür Sorge, dass für ein Beratungsbesuch im häuslichen Bereich, Pflegekräfte eingesetzt werden, die spezifisches Wissen zu dem  Krankheits- und Behinderungsbild sowie des sich daraus ergebenden Hilfebedarfs des Pflegebedürftigen mitbringen und über besondere Beratungskompetenz verfügen.


Falls Sie in  Pflegestufe I und II  eingestuft sind, benötigen Sie einen Kontrollbesuch halbjährlich, in der  Pflegestufe III vierteljährlich.

 

Vereinbaren Sie telefonisch einen Termin mit uns und wir kommen gerne bei Ihnen vorbei.

 

Mehr Informationen zu den Angeboten der Sozialen Dienste/dem Ambulanten Pflegedienst erhalten Sie hier.

Diese Leistung wird angeboten von

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Freitag
8.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag zusätzlich
15.00 Uhr - 18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Tel : 06181 - 975-0
Fax: 06181 - 975-204
Email: info(at)bruchkoebel.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Montag und Mittwoch
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag        
08:30 Uhr bis 16:00 Uhr (durchgehend)
Donnerstag
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag
07:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Bruchköbel auf Facebook