Aktuelle Bauleitplanungen

 

 

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Bruchköbel

 

 

 

Bebauungsplan „Stadtmitte“ – 1. Änderung des Bebauungsplanes `Bruchköbel Ortskern´

 

Öffentliche Auslegung des Entwurfs gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

 

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bruchköbel hat in ihrer Sitzung am 24.10.2017 den Entwurf des Bebauungsplanes „Stadtmitte“ – 1. Änderung des Bebauungsplans `Bruchköbel Ortskern´ beschlossen. Darüber hinaus wurde beschlossen, dass die Öffentlichkeitsbeteiligung nach § 3 Abs. 2 BauGB und die Behördenbeteiligung nach § 4 Abs. 2 BauGB durchgeführt wird.

 

Der Entwurf des Bebauungsplans mit Begründung sowie die Gutachten und die nach Einschätzung der Stadt wesentlichen bereits vorliegenden umweltrelevanten Stellungnahmen liegen in der Zeit vom

 

Montag, den 27.11.2017 bis einschließlich Freitag, den 12.01.2018

 

im Rathaus der Stadt Bruchköbel, Hauptstraße 32 in 63486 Bruchköbel, Zimmer Nr. 15 während der allgemeinen Dienststunden Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und Donnerstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr gemäß § 3 Abs. 2 BauGB zu jedermanns Einsicht aus. In Ausnahmefällen sind auch andere Termine nach vorheriger Vereinbarung möglich. Es wird darauf hingewiesen, dass vom Montag, den 25.12.2017 bis einschließlich Montag, den 01.01.2018 das Rathaus der Stadt Bruchköbel nicht geöffnet ist und daher in dieser Zeit keine Einsichtnahmen möglich sind.

 

Während der Auslegung können Stellungnahmen zum Entwurf beim Magistrat der Stadt Bruchköbel schriftlich oder mündlich zu Protokoll gebracht werden. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht innerhalb der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben können, sofern die Stadt deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplans nicht von Bedeutung ist.

 

Räumlicher Geltungsbereich

 

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes „Stadtmitte“ – 1. Änderung des Bebauungsplans `Bruchköbel Ortskern´ umfasst in der Flur 6, 8, 9 und 10, Gemarkung Bruchköbel, die gemäß nachfolgender Abbildung umgrenzten Flurstücke:

 

25/1, 28/1, 28/2, 29, 30, 31, 190/2 (teilw.), 191/2 (teilw.), 199/1 (teilw.), 331/27, 332/27, 447/36, 448/36 jeweils Flur 6;

60/11, 60/12, 60/13, 83/6, 85/3 jeweils Flur 8;

12/5, 119/6 (teilw.), 119/8, 119/9, 119/10 (teilw.), 123/3 (teilw.) jeweils Flur 9;

39/1, 40/2, 40/7, 42/9, 42/10, 42/11, 42/12, 45/3, 45/7, 45/8, 47/6, 48/1, 49/2, 153/1 (teilw.), 154/9 (teilw.), 157/1, 158/6, 158/7, 158/8, 159/3 (teilw.), 160/6 (teilw.), 169/3, 169/4, 494/40 jeweils Flur 10.

Erfordernis und Ziel des Bebauungsplanes

 

 

Die Stadt Bruchköbel beabsichtigt, das ca. 4 ha große Areal zwischen Jahnstraße im Westen, der Krebsbachaue im Norden, dem Inneren Ring im Osten und der Hauptstraße im Süden neu zu entwickeln. Grundlage der Planung bildet das bereits beschlossene städtebauliche Konzept des Architekturbüros Kramm & Strigl „Neue Mitte“ für den zentralen Bereich des Plangebietes. Planziel des Bebauungsplanes ist die Schaffung von Baurecht für die Neuanordnung von gemeinschaftlich genutzten Einrichtungen (neues Stadthaus), neuen Einzelhandels- und Dienstleistungsflächen sowie die Schaffung von Wohnraum. Die Freiraum- und Grünflächen sollen durch platzartige Aufweitungen und der teilweisen Neugestaltung der Krebsbachaue hohe Aufenthaltsqualitäten bieten und zur Belebung der Innenstadt von Bruchköbel beitragen.

Der Geltungsbereich umgreift Teile der Flächen des seit 1976 rechtskräftigen Bebauungsplanes „Bruchköbel Ortskern“. Die Festsetzungen dieses Bebauungsplanes werden nach Inkrafttreten des Bebauungsplanes „Stadtmitte“ – 1. Änderung des Bebauungsplans `Bruchköbel Ortskern´ durch dessen Festsetzungen geändert.

 

 

Umweltbezogene Informationen

 

Folgende Arten von umweltbezogenen Informationen sind verfügbar und können während der öffentlichen Auslegung eingesehen werden:

 

 

3 Stellungnahmen von Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange mit umweltbezogenen Informationen:

Regierungspräsidium Darmstadt: Grundwasserschutz, Bodenschutz, Gewässer, Immissionsschutz

Main-Kinzig-Kreis – Bauordnung - Kreisentwicklung: Hinweise u.a. zu Immissionsschutz und Naturschutz

Deutsche Bahn AG – DB Immobilien: Hinweis auf Emissionen durch den Bahnbetrieb

7 Fachgutachten mit umweltrelevanten Informationen:

Schalltechnische Untersuchung - Prüfung der schalltechnischen Belange im Rahmen der Bauleitplanung, KREBS+KIEFER FRITZ AG, Darmstadt, August 2017

Innenstadtentwicklung Bruchköbel – Neue Mitte, Fachbeitrag Naturschutz, Ergebnis der faunistischen Erhebung, GABRIELE DITTER, Büro für Landschafts- und Gewässerökologie, September 2015

Innenstadtentwicklung Bruchköbel – Neue Mitte, Fachbeitrag Naturschutz, Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung, GABRIELE DITTER, Büro für Landschafts- und Gewässerökologie, Juli 2016

Orientierende Umwelt- und Abfalltechnische Untersuchung im Rahmen des Projekts „Neue Mitte“ in 63486 Bruchköbel – Untersuchungsbericht – HYDRODATA GmbH, Oberursel, Mai 2012

Baugrunderkundung und geotechnische Beratung sowie orientierende abfalltechnische Vorab-Deklarationsanalyse, Baugrundinstitut Franke-Meißner und Partner GmbH, Wiesbaden-Delkenheim, August 2016

Wasserwirtschaftliche Belange – Erläuterungsbericht – igmbh -  INGENIEURGESELLSCHAFT MÜLLER mbH, Schöneck, Juli 2017

Bebauungsplan „Stadtmitte“ 1. Änderung des Bebauungsplanes Ortskern Bruchköbel‘ - Verkehrsuntersuchung - IMB-Plan GmbH, Frankfurt am Main, Juli 2017

 

 

Durchführung des Bebauungsplanes im beschleunigten Verfahren nach § 13 a BauGB

 

Die bauliche Entwicklung auf dem Grundstück kann als Bebauungsplan der Innenentwicklung bewertet werden. Das beschleunigte Verfahren nach § 13a BauGB kann angewandt werden, weil die durch den Bebauungsplan zulässige Grundfläche gemäß § 19 Abs. 2 BauNVO unterhalb des Grenzwertes für ein beschleunigtes Verfahren von 20.000 m² liegt. Es wird darauf hingewiesen, dass von der Durchführung einer Umweltprüfung abgesehen wird (§ 13a Abs. 2 i.V.m. § 13 Abs. 3 BauGB). Negative Auswirkungen auf die Erhaltungsziele und Schutzzwecke der Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung und der Europäischen Vogelschutzgebiete im Sinne des Bundesnaturschutzgesetzes sind durch die vorliegende Planung nicht zu befürchten (vgl. § 1 Abs. 6 Nr. 7b BauGB).

Zusätzliche Hinweise

Die Stadt Bruchköbel hat gemäß § 4b BauGB das Büro Planungsgruppe Darmstadt, Alicenstraße 23, 64293 Darmstadt mit der Vorbereitung und Durchführung von Verfahrensschritten beauftragt. Die ausgelegten Unterlagen des Bebauungsplanes können unter folgendem Link heruntergeladen werden:

 

http://www.planungsgruppeda.de/down/10710_Entwurf_B-Plan Stadtmitte.zip

 

Bruchköbel, den 16.11.2017

 

Der Magistrat der
Stadt Bruchköbel

Günter Maibach  

Bürgermeister

 

 

 

 

 

Diese Leistung wird angeboten von

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Freitag
8.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag zusätzlich
15.00 Uhr - 18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Tel : 06181 - 975-0
Fax: 06181 - 975-204
Email: info(at)bruchkoebel.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Montag und Mittwoch
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag        
08:30 Uhr bis 16:00 Uhr (durchgehend)
Donnerstag
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag
07:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Bruchköbel auf Facebook