Bruchköbel 

Bruchköbel baut

K 855/K 856: Straßenbauarbeiten zwischen Roßdorf und Butterstadt

Grafik: Hessen Mobil

Derzeit erfolgen die Arbeiten auf der K 855 zwischen Butterstadt und Roßdorf. Hierzu wurde eine entsprechende Vollsperung eingerichtet, teilte Hessen Mobil jetzt mit.

Um den Anliegerverkehr jedoch weiterhin aufrecht zu erhalten, erfolgt die Ausführung der Arbeiten in verschiedenen Bauabschnitten. Somit ist während der gesamten Bauzeit jeweils eine Zufahrtsmöglichkeit, insbesondere für den Anliegerverkehr von und zum Michelsberg, gegeben.

Die Umleitungsstrecke für den überörtlichen Verkehr führt ab Roßdorf auf die B 45 bis zum Abzweig nach Bruchköbel auf die L 3268, von dort im zweiten Kreisel auf die L 3195 nach Niederissigheim und dann schließlich abzweigend auf die K 856 nach Butterstadt sowie in umgekehrter Fahrtrichtung.

In einem letzten Bauabschnitt muss auch der gesamte Kreuzungsbereich K 856 / K 855 bei Butterstadt erneuert werden. Da hierfür auch die Fahrbeziehungen auf der K 856 gesperrt werden müssen, wird die Umleitungsstrecke erweitert. Ab Niederissigheim wird der Verkehr dann weiter auf der L 3195 über Oberissigheim abzweigend auf die L 3195 zurück zur K 855 nach Butterstadt sowie ebenfalls in entgegengesetzter Fahrtrichtung geführt. Da die Abwicklung der Arbeiten sowohl von geeigneten Witterungsbedingungen als auch vom Baufortschritt abhängig ist, werden die Verkehrsteilnehmer auf die Sperrung des Kreuzungsbereiches direkt vor Ort hingewiesen, so Hessen Mobil.

Die Erneuerung des betroffenen Bereichs wird erforderlich, da auf den Streckenabschnitten bereits zahlreiche Fahrbahnschäden festgestellt wurden. Die Erneuerung der Fahrbahndecken erfolgt insgesamt auf einer Länge von ca. 2,3 km. Hierfür wird zunächst die vorhandene schadhafte Deckschicht angefräst und mit einer neuen Asphaltdeckschicht, verstärkt. Bei tieferliegenden Schadstellen erfolgt die Instandsetzung punktuell und entsprechend umfangreicher.

Sofern die Arbeiten planmäßig verlaufen, soll die Erneuerung der beiden Kreisstraßenabschnitte zum Ende der ersten Augustwoche abgeschlossen werden. Insgesamt investiert der Main-Kinzig-Kreis hierfür rund 350 000 Euro in die Erhaltung der Verkehrsinfrastruktur.